Home | Drucken | Empfehlen | Kontakt

Pate werden Jetzt spenden Karten kaufen

How to find us Children‘s Care EmmausAarbergergasse 6 CH-3011 Berne Phone: +41 (0)31 311 19 39 E-Mail: Donations: Post office account (Postkonto): 30-8942-0 IBAN: CH87 0900 0000 3000 8942 0

Contáctenos Ayuda a la Infancia EmmausAarbergergasse 6 CH-3011 Berna Teléfono: +41 (0)31 311 19 39 Correo Electrónico: Donativos: Cuenta postal: 30-8942-0

Der Dichter Erich Kästner schrieb: „Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!“ Das könnte das Motto unserer Freiwilligen sein. Neben Geschäftsführer und Assistentin sind zur Zeit über 40 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Kinderhilfe Emmaus tätig. Ihr unermüdlicher Einsatz verbindet Menschen über alle Distanzen und Grenzen hinweg. Das beglückt die Herzen und verändert die Welt!

Die Kinderhilfe Emmaus setzt sich weltweit für benachteiligte Kinder und Familien ein. Eine unserer Aufgaben sehen wir darin, den Menschen in der Dritten Welt und in der Schweiz Möglichkeiten zur Solidarität und Mithilfe anzubieten. Dies geschieht durch Information und Basisarbeit. Da wir politisch und konfessionell neutral sind, versuchen wir alle Bevölkerungsschichten in unsere Aktionen mit einzubeziehen, sowohl hier bei uns als auch in den Entwicklungsländern. So arbeiten wir in der Schweiz mit vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammen. Diese Menschen stellen der Kinderhilfe Emmaus ihre Freizeit und Erfahrung unentgeltlich zur Verfügung. Oft gleicht unsere Geschäftsstelle einem summenden Bienenstock, in dem die Freiwilligen ihren verschiedenen Tätigkeiten nachgehen. Fleissig verrichten sie regelmässig oder sporadisch administrative und buchhalterische Arbeiten, Übersetzungen, organisatorische Aufgaben und vieles mehr. Der gemeinsame freiwillige Einsatz führt zu beglückenden Begegnungen. Darüber hinaus erweitert das Engagement den Horizont für die Probleme der Dritten Welt und weckt Gefühle, Gedanken und das Verständnis für fremde Kulturen.

nicole_renaud_rechts.jpg

Die Präsidentin Nicole Renaud (rechts) mit einer Freiwilligen in der renovierten Geschäftsstelle.

Wer möchte mitarbeiten?
Wenn Sie sich als Freiwillige ein- oder zweimal wöchentlich im administrativen Bereich der Kinderhilfe Emmaus engagieren möchten, kontaktieren Sie uns. Vielen Dank!

Vorstand und Geschäftsleitung

Sitzend von links nach rechts:
Daniel Steiner (Finanzen); Nicole Renaud (Präsidentin), 
Carmen Bohren (Ressort Personal und Recht).

Stehend von links nach rechts:
Werner Brügger (Informatik), Yvonne Heussi, Pierre Farine
(Geschäftsführer) und Liviana Sommavilla (Assistentin)



bild_19.jpg

Frei und willig

Im Folgenden berichten einige Vorstandsmitglieder und zwei Freiwillige der Kinderhilfe Emmaus über die Motivation ihrer Tätigkeit:

nicole_renaud.jpg

Nicole Renaud, Präsidentin:
„Nach positiven Erfahrungen als Patin seit 1976 kam ich nach der Pensionierung wie selbstverständlich zur Freiwilligenarbeit. Im Lauf der Zeit wurde meine Tätigkeit intensiver und abwechslungsreicher, so dass ich nicht nur geholfen, sondern auch viel gelernt habe. Der freundliche Kontakt mit gleichgesinnten Freiwilligen war immer – und ist weiterhin – sehr erfreulich und bereichernd.“








carmen_bohren_2017.jpg

Carmen Bohren,
Ressort Personal und Recht
„Für mich war soziales Engagement schon immer selbstverständlich. Aus den Erfahrungen als langjährige Freiwillige und auch selber als Patin eines Mädchens in Buenos Aires habe ich hautnah miterlebt, wie wertvoll jede Unterstützung für die heranwachsenden Menschen ist.
‚Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt‘ (Albert Einstein). In diesem Sinne freue ich mich sehr, einen (wenn auch nur kleinen) Beitrag zum Glück von möglichst vielen Kindern leisten zu dürfen.“

daniel_steiner_2016.jpg

Daniel Steiner, Ressort Finanzen:
"Unsere Welt spaltet sich aufgrund ökonomischen Drucks finanziell immer mehr in verschiedene Schichten. Dabei sind Zufälligkeiten zu „woher man kommt“, „wer man ist“, „wohin man gehört“ häufig der einzige Grund auf welcher Seite man im Leben steht.
In diesem Sinne ist etwas gemeinnützige Arbeit für „Schwächere“ in jeder Gesellschaft eine wichtige Aufgabe."

werner_bruegger.jpg

Werner Brügger, Ressort Informatik:
„Das Hilfswerk unterstützt Kinder in der Dritten Welt, die nichts haben. Als Informatiker helfe ich mit, unseren Angestellten und Freiwilligen moderne Arbeits- und Kommunikationsmittel zur Verfügung zu stellen, damit sie effizient arbeiten können. So trage ich dazu bei, die administrativen Kosten tief zu halten, und ermögliche indirekt den ärmsten Kindern eine Ausbildung und ein menschenwürdiges Leben.“

yvonne_heussi_2017.jpg

Yvonne Heussi, verschiedene Tätigkeiten:
„Ich engagiere mich gerne für die Kinderhilfe Emmaus. Die Arbeit bereitet mir Freude und ich sehe die Notwendigkeit in ihr.“

anna_fischli.jpg

Anna Solnica-Fischli, Wechsel von Patenkindern:
„Mir geht es gut, ich bin mit meinem Leben zufrieden, ich empfinde Dankbarkeit. Was ich erhalte, möchte ich weitergeben. Darum helfe ich anderen Menschen.“

gertrud_thommen..jpg

Gertrud Thommen, Verdankungen:
„Freiwillig – wie bitte? Eine Sinnfrage: Nützlich sein, nützlich bleiben! Und so schrieb ich an die Kinderhilfe Emmaus: ‚Suchen Sie zwei Hände und (m)einen Kopf?‘ Dabei dachte ich an eine leichte Aufgabe und fiel direkt in die Phase der Umstrukturierung. Je länger ich dabei bin und die grossen Zusammenhänge erfasse, desto grösser wird mein Respekt vor den Mitarbeitenden, vor ihren Zielen und ihrem Durchhaltewillen. Eine für mich wichtige Erkenntnis: Freiwilligkeit erschliesst neue Horizonte und macht Spass!“